Eindrücke vom JTL-Stammtisch in Kirchheim unter Teck

Von JTL werden immer wieder Stammtische organisiert. Nicht direkt durch JTL, sondern durch Kunden oder Servicepartner. Die Stammtische dienen dem Austausch von Informationen unter den JTL-Nutzern und sind eine ganz gute Idee. Wir waren am 06. März 2015 in Kirchheim  unter Teck auf dem JTL-Stammtisch und haben ein paar Eindrücke mit nach Hause genommen. 

Der Stammtisch fand in einem Hotel in Kirchheim an der Teck statt. Großzügige Parkmöglichkeiten, aber leider keine vernünftige Beschilderung. Und so liefen wir erst einmal zum vermuteten Haupteingang an der Hauptstraße. Der jedoch ist “geschlossen”  und ein kleines Schild informierte, dass man einmal um den Block zum Haupteingang laufen muss, der hinter dem Hotel gelegen ist. Mangels der dortigen Beschilderung wo denn nun der Stammtisch stattfindet, fragte man sich an der Hotel-Rezeption durch und wurde dann in das hoteleigene Restaurant im Nebengebäude verwiesen. Dort war ein sehr hübscher Raum mit ca. sieben Tischen hergerichtet. Und die Moderatoren eines regionalen JTL-Servicepartners begrüßten einen freundlich. Im Laufe der ersten halben Stunde trudelten dann nach und nach die Besucher ein und die Veranstaltung begann so gegen zwanzig vor Acht.

Vor dem “lockeren Plauderteil” des eigentlichen Stammtisches wurde von einem Servicepartner aus der Umgebung versucht einen kleinen Vortrag zur kommenden JTL-Wawi 1.0 abzuhalten. Zuerst durften sich alle Besucher kurz vorstellen mit Name und dem, was sie so beruflich machen und warum sie bzw. wie lang sie schon JTL einsetzen. Bei ca. 30  Teilnehmern dauerte das nicht zu lange und der eigentliche Vortrag zur JTL Wawi 1.0 begann.  Das ganze wirkte im technischen Aufbau selbst recht gut geplant, so war eine Leinwand aufgebaut und auch ein Beamer bereitgestellt. Leider waren die Bildformate etwas “mixed” 4:3 und 16:9  – und so sah man am Beamer zwar die neue Wawi 1.0 in ihrer OpenBeta-Version aber leider nicht vollständig – da war es schon vorteilhaft, dass die Marktplatz-Menüpunkte für Amazon und eBay in der neuen Version zusammengefasst sind in eine Button – das spart Platz 🙂

Auch wirkte die Präsentation der Wawi 1.0 selbst wie nicht  geplant. Es war mehr ein Herumstochern in den einzelnen Bereichen. Das lieblose “Durchklicken” durch die Menüpunkte hätte man locker auch zu Hause machen können. Zwar war die Demo-Datenbank für die Artikel installiert, aber es fehlte an Dokumenten, an Kundendaten und allen weiteren Daten, die für JTL-Wawi-Benutzer interessant gewesen wären. So konnten viele Funktionen nur theoretisch erklärt werden, weil schlicht keine Daten zum zeigen zur Verfügung standen. Grundtenor war “Es hat sich viel verändert, was genau muss man dann im Einzelnen klären, aber eigentlich ist es noch so wie vorher.” – Das war ein bisschen enttäuschend. Da wir selbst Servicepartner von JTL sind kennen wir die neuen Funktionen und Möglichkeiten aus dem FF – als Endkunde, der sich informieren wollte, blieb man aber bei der Veranstaltung mit fragendem Gesichtsausdruck zurück. Immer wieder fragten Kunden  verwirrt “Aber ihr seid doch von JTL, ihr müsst das doch genauer wissen… ” – Aber nein, das war leider “nur” ein Servicepartner, dessen Logo leicht auf offizielle JTL-Mitarbeiter schließen lässt und dadurch für Verwirrung sorgt. Einige Besucher hatten durchaus konkrete Fragen gestellt, zu Skonti, Einkauf, eBay- und Druck-Vorlagen, die neuen Freifelder und deren Gruppierung, zur Datenbank und den neuen Workflows. Befriedigende Antworten gab es aber leider keine. Dafür immer wieder die Aussage “Es hat sich viel verändert, was genau muss man dann im Einzelnen klären, aber eigentlich ist es noch so wie vorher.” Die Besucher versuchten dann in parallelem Getuschel und immer lauter werdenden Einzelgesprächen die Antworten selbst zu finden, so dass der Vortrag dann letztendlich abgebrochen wurde und man zum “Gemütlichen Teil” übergehen konnte.

Der wiederum war tatsächlich sehr gemütlich. Man trank, aß, und unterhielt sich mit den Leuten an seinem Tisch über die bestehende JTL-Wawi 0.99923, über die Möglichkeiten der neuen Wawi 1.0, Das WMS-System, den neuen Packtisch, was das wohl alles kosten wird, wie das wohl ablaufen wird, ob man wohl upgraden kann, ob das alles problemlos geht. Viele Fragen und viel Interesse an der neuen Wawi. Wir haben ein, zwei, drei nette Kontakte knüpfen können und direkt am Tisch “First Level Support” in Sachen “Mein Shop macht komische Geräusche” geleistet 🙂  Mal schauen, was sich dann im Laufe der Zeit daraus ergibt.

Auch wenn wir vom Vortrag selbst nicht begeistert waren, so ist der JTL-Stammtisch echt hilfreich um das Miteinander in der JTL-Community zu fördern, Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen. Das hat schon was. Eigentlich sollte man den Vortrag komplett anders handhaben. Wir schauen uns jetzt noch ein paar Stammtische in Baden-Württemberg an und vielleicht organisieren wir dann selbst einmal einen JTL-Stammtisch.  Ob wir es dann besser machen? Wer weiß das schon so genau.

 

Über den Autor
Norman Sommer
Norman Sommer ist geschäftsführender Gesellschafter der CMO Internet Dienstleistungen GmbH und gründete das Unternehmen 1995 als Einzelunternehmen. Er kümmert sich um die Geschäftsleitung und berät Interessenten kompetent und hat immer eine kreative Idee zur Umsetzung der Anforderungen parat.

Antworten

Serverstandort Deutschland

Für Ihre Datensicherheit: Wir hosten alle Systeme in unserem eigenen Rechenzentrum in Reutlingen, Baden-Württemberg.

X