Unser CMO-Blog

In unserem CMO-Blog berichten wir über Neuerungen und Geschehnisse in unserem Unternehmen, über neue Produkte und Änderungen bei den Tarifen oder anderen interessanten Dingen, die wir mit Ihnen als Kunde oder interessiertem Besucher teilen wollen.

Jetzt unverbindliche Beratung anfordern

Warum wir in Reutlingen einen CSD brauchen? Genau deshalb!

Gestern erreichte uns eine E-Mail eines schwer besorgten B├╝rger und macht uns dadurch besonders deutlich, wie wichtig es ist, auf die Vielfalt der Menschen generell und im Sinne der queeren Menschen im Besonderen hinzuweisen. Der Autor dieser E-Mail kritisiert, dass wir als Hauptsponsor des CSD in Reutlingen und als Unterst├╝tzer des Vereins CSD-Reutlingen e. V. uns nicht darum k├╝mmern, dass andere Sponsoren in ihrer Art der Darstellung von Kleidung oder Fetisch nicht dem Ideal des besorgten B├╝rgers und E-Mail-Verfassers entspricht und fragt uns: Rufen Sie zu Gewalt und Sodomie auf? Soweit verst├Ąndlich. Nun ist BDSM nat├╝rlich als Sammelbezeichnung verschiedenster Sexualpr├Ąferenzen etwas, was nur die rein queere Community betrifft. Vermutlich sogar nur schwule M├Ąnner ab mindestens 55 Jahren. Heterosexuelle bzw. Non-Queers kennen so etwas wie Sado-Maso ja ├╝berhaupt nicht. Das zeigen die Werke der Reihe Shades of Grey seit 2011 als Buch, als Filme oder H├Ârb├╝cher besonders eindrucksvoll.┬á Ignorieren wir deshalb auch die Werke von Marquis de Sade, der schon vor 300 Jahren richtig gewaltpornografische Werke verfasst hat. Was sind dagegen schon Bilder von Menschen in Lederoutfits, mit Tiermasken und anderen dunklen Motiven? Es wird ja wohl einen Grund geben, warum die Foto-Agentur, die f├╝r den CSD-Reutlingen e. V. die Fotos bereitstellt, sich den Namen FV Afterdark gegeben hat. Alleine die Verwendung des Begriffs "Sodomie" zeigt aber deutlich, welch verschlossener Geist sich hinter dieser E-Mail befinden muss. Sexualit├Ąt zur reinen Fortpflanzung ist nat├╝rlich eine tolle Sache, gerade wenn man selbst drei Kinder hat :-) Aber es gibt eben auch andere Lebenswege und dadurch auch viel Buntes und Sch├Ânes auf dieser Welt, sodass dieses veraltete schwarz-wei├č Denken zum Gl├╝ck nur selten an die ├ľffentlichkeit gelangt. Zumindest dachten wir das bisher. Aber E-Mails wie diese zeigen uns sehr deutlich, wie wichtig es ist, regelm├Ą├čig Aufmerksamkeit f├╝r dieses Thema an sich und f├╝r den ersten CSD in Reutlingen zu schaffen. F├╝r uns als offenes und tolerantes Unternehmen, das nicht nur Unisex-Toiletten in den B├╝ros bereitstellt, sondern sich seit 1994 f├╝r die LGBT*-Gemeinschaft in verschiedenster Form eingesetzt hat und auch weiterhin einsetzt, ist klar: Wir brauchen ein Umdenken in den K├Âpfen der Menschen. Wir brauchen mehr Toleranz, Akzeptanz und auch ein bisschen mehr Firlefanz. Wir brauchen den angenehmen Umgang der Menschen miteinander und den Respekt gegen├╝ber allen, die anders sind oder sein wollen und dabei niemand anderem einen Schaden zuf├╝gen. Wir brauchen die Bereitschaft dazu, uns einzugestehen, dass andere in der Gesellschaft f├╝r Ihr Recht k├Ąmpfen k├Ânnen, d├╝rfen und m├╝ssen, um gleichberechtigt und mit Respekt wahrgenommen und behandelt zu werden. Und genau deshalb unterst├╝tzen wir den CSD-Reutlingen als Hauptsponsor finanziell, mit der Bereitstellung von Technik, der Unterst├╝tzung in der Werbung, der Strategie und in allem wodurch wir daf├╝r sorgen k├Ânnen, dass jeder in Reutlingen und Umgebung erkennen kann: Reutlingen ist BUNT! Hier nun die E-Mail an uns (sic!):
Anfrage Sponsoring CSD Reutlingen - Rufen Sie zu Gewalt und Sodomie auf? Sehr geehrte Damen und Herren, ich schreibe Sie an, da Ihr Unternehmen / Organisation als Sponsoren des CSD in Reutlingen auf der Seite: https://csd-reutlingen.de/┬ágef├╝hrt und verlinkt ist. Ich w├╝rde Sie um eine kurze Stellungnahme bitten, ob Ihnen bekannt ist, dass der Mitsponsor ÔÇ×FV-AfterdarkÔÇť auf seiner Internetpr├Ąsentation Bilder mit expliziten Gewaltdarstellung pr├Ąsentiert. Sie finden all diese scheu├člich Bilder gleich in Einem der Ordner auf der Startseite. https://www.fv-afterdark.de/#/portfolio/portrait Ich habe Ihnen ein paar Beispiele als Screenshots angef├╝gt. Nun k├Ânnten Sie sagen, was die anderen Sponsoren machen geht Sie nichts an. Hier m├Âchte ich zu Bedenken geben, dass die Gruppierung FV-Afterdark bereits auf der Startseite der CSD Reutlingen Homepage als Vorstand mit auftritt. Hier scheint es sich offenkundig um eine engere Gesch├Ąftsbeziehung als um ein reines Sponsoring zu handeln. Kurzum, mit Ihrer Spende unterst├╝tzen Sie direkt diese Gruppierung und die Weltanschauung die diese vertritt. Zumindest sind Sie weit davon entfernt sich hiervon zu distanzieren. Als besorgten B├╝rger und Familienvater von 3 Kindern m├Âchte ich Sie hiermit ├Âffentlich auffordern Stellung zu beziehen! Stehen Sie hinter dieser Art von zur Schau gestellter Gewalt und Sodomie? Ist es das richtige Zeichen f├╝r unsere Bev├Âlkerung, Gruppierungen mit solchen Vorlieben und explizitem Inhalt ab FSK 18 ein ├Âffentliches Formum in Reutlingen mitten am Tag zu bieten, wenn Familien mit ihren Kindern spazieren gehen? An die ├Âffentlichen Stellen in dieser Email m├Âchte ich gerne die Frage richten, aua welchen ├Âffentlichen Busgets diese Veranstaltung finanziell unterst├╝tzt wird und in welcher H├Âhe? Wo kann ich hiergegen Einspruch einlegen? ├ťber eine Antwort bis zum 19.05.2023 w├╝rde ich mich freuen. Anschlie├čend w├╝rde ich mir eine Verbreitung Ihres Engagements in den sozialen Medien vorbehalten. Mit freundlichen Gr├╝├čen Alexander

Also. Die einzige M├Âglichkeit, die wir hier sehen f├╝r Herrn R. ist es, Anzeige bei der Polizei in Reutlingen zu erstatten und auf jeden Fall den Reutlinger B├╝rgermeister verhaften zu lassen. Das w├Ąre auch das Mindeste. So sieht es aus. Anders geht das nicht. Irgendeiner von der Stadt muss das ja genehmigt haben, also das mit dem BSDM. *Zwinker-Smiley*

Weiterf├╝hrende Links zum Thema


Altes W├Ąhlscheibentelefon in rot

Wir beraten Sie gerne. Telefon: +49 7121 26197-0

Sie haben Fragen zu unseren Produkten, Tarifen oder Dienstleistungen? Rufen Sie uns einfach an, alternativ k├Ânnen Sie uns auch eine E-Mail senden. Gerne senden wir Ihnen ein ordentliches, schriftliches Angebot. Am besten schreiben Sie Ihre Anforderungen per E-Mail an vertrieb@cmo.de oder benutzen Sie unser Beratungsformular.

Eine kleine Bitte: Senden Sie uns bei Anfragen per E-Mail immer Ihre vollst├Ąndigen Kontaktdaten (Firmenname, Ansprechpartner, Anschrift, Telefon) mit, damit es zu keinen Verz├Âgerungen kommt. Danke.