Startseite / Cloud Services / Lexware in der Cloud

Lexware in der Cloud – Von überall alles im Zugriff.

Werden sie flexibel! Die Lexware-Warenwirtschaft, die Lexware-Buchhaltung und natürlich auch Lohn & Gehalt von Lexware stellen den Kern ihres Unternehmens dar. Mit unseren Cloud-Server-Tarifen für Lexware-Software werden sie mit ihrem Unternehmen so frei und flexibel, wie nie zuvor!

Optimal auf die Lexware-Programme zugeschnitten bieten wir hochperformante Microsoft Windows 2016-Server mit schnellem SSD-Speicher an, den sie wie bei einem klassischen Server vor Ort ganz einfach über das Internet verwenden. Sei es als Administrator oder als Benutzer – je nach Anwendungsfall können so mit dem Lexware in der Cloud-Server mehrere Mitarbeiter gleichzeitig mit der Lexware-Software arbeiten. Einfach und komfortabel über das Internet, mobil von jedem Punkt der Welt oder einfach wie gewohnt in der Firma am Arbeitsplatz.

Für kleine und große Unternehmen, Einsteiger, Aufsteiger und Profis.

Unsere Cloud-Server-Angebote sind perfekt auf Lexware-Programme abgestimmt. Egal ob sie gerade erst mit ihrer Unternehmung beginnen und mit einem geringen Budget auskommen müssen oder ob sie langjährige Erfahrung haben und viel Speicherplatz und Performance wünschen. Unsere Lexware in der Cloud-Hosting-Tarife sind für jeden geeignet. Für das 1-Mann-Unternehmen genauso wie für den großen Händler mit mehreren Arbeitsplätzen, Lagerverwaltung und POS-Systemen.

Preiswert und kompetent: Wir sind Lexware-Silber-Partner.

Lexware-Software in der Cloud Arbeiten sie von überall über das Internet mit ihrer Lexware Buchhaltung, Auftrags- und Lagerverwaltung und vielem mehr.

Haben Sie Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung und ein Angebot? Rufen Sie uns an: 

+49 7121 26197-0

Sonderpreise bei Vorauszahlung. 

Entscheiden Sie sich für eine Vorauszahlung bis zu 36 Monaten und erhalten Sie hohe Rabatte.

Beispiel Lexware Cloud-Server: 

  • 1 Monat ≙ €69,95* je Monat
  • 3 Monate ≙ €66,65* je Monat
  • 6 Monate ≙ €66,50* je Monat
  • 12 Monate ≙ €62,42* je Monat
  • 24 Monate ≙ €61,21* je Monat
  • 36 Monate ≙ €59,42* je Monat

Der Betrieb Ihrer Lexware-Cloud findet in unserem eigenen Rechenzentrum in Deutschland, genauer gesagt in Reutlingen (Baden-Württemberg) statt.

Lexware-Cloud-Server

Die Cloud-Lösung für Lexware-Programme

ab €69,95* je Monat, zzgl. einmalig €69,95* Einrichtung

Mit dem Lexware Cloud-Server läuft Ihre Lexware-Software zentralisiert und sicher in der Cloud.

  • Microsoft® Server 2016
  • 1 Benutzer über WebAccess inklusive
  • weitere Benutzer möglich
  • Best-Performance-System
  • Verschlüsselter Zugriff
  • Datentransfer-Flatrate
  • Betriebsbereit installiert
  • Lexware-Installation inkl.
  • Tägliche Datensicherung

Die perfekte Lexware-Cloud-Lösung

Die perfekte Lösung für Ihr komplettes Büro in der Cloud. Wir stellen Ihnen für Ihre Lexware-Software die optimale Cloud-Infrastruktur zur Verfügung.

  • Lexware-Software vorinstalliert
    Ihre Lexware-Software der Pro- oder Premium-Line installieren wir für Sie direkt auf den Cloud-Systemen und richten alles für Sie ein, so dass Sie direkt loslegen können. 
  • Best-Performance-System
    Wir sorgen dafür, dass Ihr Lexware-Cloud-Server immer optimal konfiguriert und die Leistung stimmig ist. Mit jedem neuen RDP-Arbeitsplatz prüfen wir die Systemanforderungen und passen bei Bedarf CPU-Leistung und Arbeitsspeicher kostenfrei für Sie an.
  • Höchste Sicherheit
    Der Zugriff und die Verbindungen auf Ihren Cloud-Server erfolgt grundsätzlich verschlüsselt. Ein getrenntes Netzwerk sorgt zusätzlich für Sicherheit. Bei Bedarf kann die Cloud-Festplatte verschlüsselt werden und optional stehen weitere Sicherheitslösungen wie Sophos Intercept X mit Antiviren / Antimalware und Fileverschlüsselungs-Lösungen zur Verfügung.
  • Tägliche Backups
    Wir sichern täglich Ihren Cloud-Server vollständig und halten die Backups für bis zu 5 Tage bereit. Die Backup-Haltezeit ist bei Bedarf erweiterbar.
  • Systempflege durch CMO
    Buchen Sie dieses Addon und wir überprüfen regelmäßig Ihren Cloud-Server auf mögliche Updates des Betriebssystems und spielen diese Nachts direkt für Sie ein. So sind Ihr Cloud-Server und die RDP-Arbeitsplätze immer auf dem neuesten Stand.

Weiterführende Informationen zu Lexware in der Cloud 

Wir informieren Sie umfassend.

Detaillierte Informationen zu den verschiedenen Bereichen erhalten Sie oben über die jeweiligen Menüpunkte.

Persönliche Beratung und individuelle Angebote

Sollten Sie noch unsicher sein, welche Lexware in der Cloud-Lösung für Ihr Unternehmen am idealsten ist, stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite und erstellen Ihnen auch gerne ein persönliches, individuelles Angebot.
Gerne steht Ihnen unser Vertrieb auch telefonisch unter +49 7121 26197-0 zur Verfügung.

CMO ist seit 1996 Ihr spezialisierter Internet-Service-Provider.

Lexware-Software direkt von CMO.

Ein Lexware Seriennummernzertifikat

Ihre Lizenzen von Lexware können Sie direkt bei uns als Lexware Silber-Partner beziehen. Bereits bestehende Lexware-Lizenzen können Sie in unsere Verwaltung und Abrechnung übergeben, so dass Sie in Zukunft dann direkt über uns abgerechnet werden. Natürlich können Sie Ihre Lizenzen aber auch selbst verwalten. Ganz wie sie es wünschen. 

Wie erfolgt die Abrechnung der Lexware Software-Lizenzen?

Von Lexware bieten wir als Lexware-Silber-Partner alle Lizenzen in der Miete auf monatlicher oder jährlicher Basis in einem Abonnement an. Sofern das Abonnement nicht gekündigt wird, verlängern sich die Lexware-Lizenzen automatisch, so dass sie sich keine Gedanken darüber machen müssen, ob und wann eventuell Ihre Lizenzen auslaufen. Unabhängig davon, ob die Abrechnung monatlich oder einmal im Jahr erfolgt, beträgt die Vertragslaufzeit bei Lexware Software-Lizenzen immer 12 Monate.


Welche zusätzlichen Leistungen gibt es bei Lexware Software-Lizenzen?

Zu Ihrer Lexware Software-Lizenz können Sie während der Bestellung noch weitere kostenpflichtige Leistungen hinzubuchen. So können Sie Ihre Lizenz individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen.

  • Direkter Lexware-Support
    Sie erhalten Unterstützung bei Detail-Fragen zu Ihrer Software direkt von Lexware.
    Diese Support-Fälle werden über eine monatliche Pauschale abgewickelt. Das Zubuchen dieser Option wird von uns empfohlen und ist bei den meisten Lexware-Lizenzen möglich. Hotline, E-Mail-Support und Fernwartung-Support sind im Preis enthalten. Kostenfreie Anrufe bei der Lexware-Hotline zwischen 8 und 18 Uhr. Ohne Support sind Anrufe beim Lexware-Support kostenpflichtig.
  • Zusätzliche Lexware-Arbeitsplätze
    Bei Lizenzen der Premium- und der Pro-Linie können Zusatzlizenzen / Arbeitsplätze hinzugebucht werden.
  • Lexware Update-Service durch CMO 
    Das ist eine Pauschale für die Aktualisierung Ihrer bei uns erworbenen oder an uns übertragenen Lexware-Software durch CMO (max. zwei Mal pro Kalenderjahr) auf einem Cloud-System oder via Fernwartung auf einem lokalen Arbeitsplatz oder Server-System.
    In der Regel erfolgen die Update einmal nach dem Upgrade der Software durch Lexware und dann ca. 6 Monate später mit der Bereitstellung von Bugfixes durch Lexware.

Gibt es eine Übersicht der möglichen Lexware Software-Lizenzen?

Ja, wir haben eine Liste zusammengestellt, über die Sie alle Lexware-Programme der jeweiligen Lexware-Software-Linien einsehen und von dort aus auch direkt bei uns als Lizenz oder auch gleich im Komplettpaket mit dem Lexware-Cloud-Server bestellen können.

 

Was bringt mir der Lexware-Cloud-Server?

Mit dem Lexware-Cloud-Server von CMO bringen Sie jedes Lexware-Programm zentral und sicher in die Cloud. Das bedeutet, dass die Installation nicht mehr auf einem eigenen Server oder PC in Ihrer Firma unter einem Tisch statt findet, sondern in einem ordentlichen und sicheren Umfeld in unserem Rechenzentrum in Deutschalnd, genauer gesagt in Reutlingen (Baden-Württemberg).

Freiheit durch Zentralisierung

Durch den zentralen Betrieb Ihrer Lexware-Software im CMO-Rechenzentrum und den Zugriff über das Internet erhalten Sie nun alle Freiheiten mit Ihrem Lexware-Programm zu arbeiten. So können Sie über das sogenannte Remote Desktop Protokoll (RDP) nicht nur mit einem sehr schmalbandbreitigen Internet-Zugang arbeiten, sondern auch von unterwegs, dem Laptop, dem Handy, dem Tablet-Computer mit iOS oder Android. Eigentlich mit allen Geräten, die das RD-Protokoll unterstützen. Remote-Sitzungen – also die Verbindung von ihrem lokalen Gerät auf den Cloud-Server können dabei auch getrennt werden, z.B. weil Sie bewusst die Arbeit beenden, oder die Internet-Verbindung abgebrochen ist. Aber nur keine Angst. Dadurch dass sie auf dem Cloud-Server gearbeitet haben, sind alle Fenster noch geöffnet, alle Daten noch vorhanden und sobald Sie wieder eine Verbindung zum Cloud-Server hergestellt haben, arbeiten Sie direkt an der Stelle weiter, an der Ihre Verbindung unterbrochen wurde. 

Das bedeutet:

  • Bei einem Standort-Wechsel können Sie Ihre Arbeit später fortsetzen.
    Sie beginnen ein Angebot im Büro und gehen dann mit dem Laptop ins Eiscafe um dort gemütlich und wohl versorgt weiter zu arbeiten
  • Bei defekter Hardware arbeiten Sie an einem anderen Gerät weiter.
    Sollte einmal Ihr PC während der Arbeit ausfallen, dann wechseln Sie einfach auf einen anderen Rechner und arbeiten dort weiter. 
  • Schlechtes Internet unterwegs und im Hotel
    Die Verbindung zum Cloud-Server braucht sehr wenig Bandbreite und ist trotzdem sehr schnell. Selbst wenn die Verbindung unterbrochen wurde bleibt Ihre Arbeit auf dem Server erhalten.

Der Aufbau von Lexware in der Cloud (RDP)

Drei mögliche Stufen gibt es bei der Lexware in der Cloud von CMO. Der reine Cloud-Server mit SSL-verschlüsselten Remote-Desktop-Zugriffen, die Erweiterung um VDI-Arbeitsplätze und die Hochsichere VPN-Lösung. Hier sehen Sie das Schema für den Cloud-Server mit Zugriffen über RDP-Arbeitsplätze:

Cloud-Server

Der Zugriff auf den Cloud-Server und die Programme erfolgt sicher, schnell und ressourcenschonend über verschlüsselte Verbindungen.

Der Zugriff erfolgt über verschlüsseltes RDP direkt auf den Cloud-Server.

Der Zugriff der VDI-Arbeitsplätze zum Cloud-Server erfolgt über ein sicheres internes Netzwerk (VLAN) und der Zugriff von extern auf die VDI-Arbeitsplätze entweder per verschlüsseltem RDP oder über ein verschlüsseltes VPN.

Wozu benötigt man Lexware Virtuelle-Desktops?

Je spezieller die Anforderungen an eine Software werden, desto genauer muss man die Infrastruktur dazu abbilden. Virtual Desktop Infrastructure (VDI) macht genau das und kann eine ganze Büroumgebung in der Cloud abbilden.

Und wozu braucht man das bei Lexware?

Zum gleichzeitigen, gemeinsamen Zugriff auf Software-Komponenten.
Bei einigen Lexware-Programmen kann es vorkommen, dass einzelne Software-Komponenten nicht von mehreren Remote-Desktop-Benutzern gleichzeitig verwendet werden können. Bei manchen Arbeitsabläufen kann das zu Behinderungen führen oder auch zu komplizierteren Arbeitsabläufen. Durch sogenannte Virtual Desktop Infrastructure-Lösungen (VDI) ist ein ordentliches gleichzeitiges Arbeiten mit Lexware-Programmen dann aber dennoch möglich.

Ein Virtueller Desktop ist ein in der Cloud bereit gestellter Arbeitsplatz, also ein – zum eigentlichen Cloud-Server – getrennter zusätzlicher Arbeitsplatz-Computer, der nicht wie der Cloud-Server für viele Benutzer, sondern ganz exklusiv nur für einen Benutzer bereit gestellt wird. Intern in der Cloud sind diese zwei Systeme dann trotzdem miteinander vernetzt und dadurch auch in der Lage miteinander zu kommunizieren.

Und was ist jetzt der Unterschied zwischen RDP und VDI?

Da einige Lexware-Komponenten (wohl aus Lizenz- oder anderen technischen Gründen) die Bezeichner/Kennung des Computers abprüfen, lassen diese es nicht zu, dass eine Software-Komponente von einem identischen Computer mehrfach verwendet wird. Ein Beispiel  ist z.B. Addison bei Lexware neue Steuerkanzlei oder mehrere Kassen bei Lexware financial office.

Da die RDP-Benutzer ja alle auf dem gleichen Cloud-Server mit der gleichen Computer-Kennung arbeiten, kommt es deshalb zu einem Hinweis in Lexware, dass die zu startende Software-Komponente bereits im Einsatz von einem (anderen) Benutzer sei.

Da ein virtueller Desktop ein komplett getrennter virtueller Rechner/PC mit einer eigenen Computer-Kennung ist, kann dann jedoch ein RDP-Benutzer auf dem Lexware-Cloud-Server die Software-Komponente gestartet haben und der VDI-Benutzer auf seinem virtuellen Desktop ebenfalls. Über die klassische (aber virtualisierte) Netzwerk-Verbindung des virtuellen Arbeitsplatzes zum eigentlichen Cloud-Server kann dann wie gewohnt auf die Freigaben und Datenbanken von Lexware auf dem Server gearbeitet werden.

Das klingt kompliziert?

Ja, aber das ist es eigentlich nicht. Auf Seiten des Nutzers wird sogar alles viel einfacher, wesentlich flexibler und zudem auch preiswerter.

Sie können sich das so vorstellen: Ihr Büro hat 5 PCs und einen Server, die im Netzwerk miteinander verbunden sind und so zusammen arbeiten können. Nichts anderes wäre es mit 5 virtuellen PCs und einem Cloud-Server. Allerdings ist in der Cloud alles zentralisiert und somit auch von überall auf der Welt schnell, einfach und sicher zu erreichen. Ihre eigene Infrastruktur fällt beinahe weg, die Leistung der Rechner in der Cloud kann jederzeit dem Bedarf angepasst werden, ohne dass neue Hardware im Büro angeschafft werden müsste. Der Zugriff auf die Infrastruktur kann mit beinahe beliebigen Geräten erfolgen.

Der Aufbau von Lexware in der Cloud (VDI)

Drei mögliche Stufen gibt es bei der Lexware in der Cloud von CMO. Der reine Cloud-Server mit SSL-verschlüsselten Remote-Desktop-Zugriffen, die Erweiterung um VDI-Arbeitsplätze und die Hochsichere VPN-Lösung. Hier sehen Sie das Schema für die VDI-Arbeitsplätze (Virtuelle Desktops) und deren Zugriff auf den Cloud-Server.

Virtual Desktop

VDI-Arbeitsplätze werden in einem gesicherten internen Netzwerk mit dem Cloud-Server verbunden. Der Zugriff von Außen erfolgt verschlüsselt via RDP.

Alle Firmen arbeiten mit sensiblen Daten. Seien es eigene Betriebs-, Artikel-, Produktions- und Wirtschaftsdaten oder die Daten ihrer Kunden. Gerade auch im Umfeld von Lexware-Software, wo z.B: Buchhaltungsfirmen, Steuerberater, Rechtsanwälte und Kanzleien ihrerseits mit Kundendaten umgehen, ist der Weg in die Cloud ein gut zu überlegender Schritt. 

Wie sicher sind meine Daten in der Cloud?

Grundsätzlich sind Ihre Daten und der Zugriff auf die Cloud so sicher, wie auf ihren eigenen PC- und Server-Systemen und natürlich darüber hinaus. So ist der Zugriff auf Ihr Cloud-System grundsätzlich nur über verschlüsselte SSL-Verbindungen möglich, Passwörter müssen einer Sicherheitsrichtlinie entsprechen, ein Basis-Virenschutz ist installiert und für den Fall der Fälle erstellen wir jeden Tag eine Sicherung Ihres kompletten Cloud-Servers und stellen Ihnen als Kunde von CMO über unser PowerDrive zusätzlich 10 GB Datenspeicher generell kostenfrei für eigene Datensicherungen zur Verfügung.

Kann ich die Sicherheit meiner Cloud erhöhen?

Es gibt eine ganze Reihe von Sicherungsmaßnahmen, die man zusätzlich nutzen kann. Software zum Schutz vor Malware und Ransomware, Erweiterter Virenschutz, System- und Dateiverschlüsselung und der geschützte Zugriff über ein gesichertes VPN-Netzwerk. Für alle diese Sicherheits-Lösungen setzen wir auf einen der renommiertesten Hersteller: Sophos und deren Synchronized Secuity. Wir betreiben zentralisierte Sophos Firewalls in unserem Rechenzentrum und sind dadurch in der Lage Ihre Büros und Arbeitsplätze mit dem Lexware Cloud-Systeme von der Außenwelt abgekapselt in einem privaten Netzwerk zu betreiben. 

Virtuelles Privates Netzwerk – Was ist das?

Letztendlich ein geschütztes, in sich gekapseltes Netzwerk, auf das man nur über eine stark verschlüsselte Verbindung Zugriff erhält. Die in diesem VPN-Netzwerk enthaltenen Server und Computer / Arbeitsplätze sind somit getrennt von anderen Netzwerken. Über geeignete VPN-Software oder VPN-Boxen kann man dann als Einzelarbeitsplatz und/oder als Bürogruppe Zugriff auf die im VPN befindliche Infrastruktur erlangen und sich mit dieser vernetzen. Ein klassisches Beispiel ist hier die Cloud. Der Server steht zentral im Rechenzentrum und die Büros in München und Stuttgart wollen gemeinsam auf diesen Server zugreifen. Durch das virtuelle Netzwerk befinden sich nun alle Rechner der Firma im selben privaten Netz, so dass ein Mitarbeiter aus München auch in Stuttgart etwas ausdrucken könnten, Dateifreigaben standortübergreifend funktionieren und vieles mehr. 

Wozu brauche ich bei Lexware-Software ein VPN?

Sobald Sie mehrere Systeme in der Cloud betreiben, die intern miteinander vernetzt werden sollen, brauchen Sie ein internes Netzwerk. Das ist zum Beispiel bei einem Cloud-Server und VDI-Arbeitsplätzen der Fall. Diese sind intern miteinander vernetzt und nach Außen abgekapselt. Nun muss ja der Mitarbeiter auf diese internen, gekapselten Systeme zugreifen können und das geschieht über eine VPN-Software oder eine VPN-Box.

Der Aufbau von Lexware in der Cloud (VPN)

Drei mögliche Stufen gibt es bei der Lexware in der Cloud von CMO. Der reine Cloud-Server mit SSL-verschlüsselten Remote-Desktop-Zugriffen, die Erweiterung um VDI-Arbeitsplätze und die Hochsichere VPN-Lösung. Hier sehen Sie das Schema für die Lösung über ein geschütztes virtuelles, privates Netzwerk (VPN)

Hochsichere VPN-Umgebung

Der Zugriff erfolgt über hochsichere VPN-Verbindungen über eine zentrale Firwall. Der Cloud-Server ist nur noch über diese VPN-Anbindung über RDP- oder VDI-Clients verschlüsselt erreichbar.

Bin ich durch ein VPN vor Viren und Malware geschützt?

Nein. Auf keinen Fall. Ein internes Netzwerk schützt nicht vor „hereingeschleppten“ Bedrohungen. Für diesen Fall haben wir jedoch die optionalen Security-Pakete entwickelt, mit denen wir Ihnen Sophos Central Intercept X Advanced für die Arbeitsplätze und Sophos Central Intercept X for Server für den Cloud-Server bereitstellen.

Plattformübergreifend

Unabhängig von der Hardware
Egal ob am PC, Mac, Notebook, Tablet-PC oder Smartphone. Lexware wird durch unsere Cloud-Lösung mit fast allen Geräten für sie umfassend nutzbar.

Lexware vorinstalliert

Immer die aktuelle Version
Auf dem Lexware-Cloud-Server ist das gewünschte Lexware-Programm bereits vorinstalliert und kann auf Wunsch auch immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Skalierbare Tarife

Heute klein, morgen schon groß.
Mit den Lexware in der Cloud-Tarifen können sie unbeschwert wachsen! Ganz ohne Downtime, Neuinstallation oder sonstigen Problemen wächst ihr Cloud-Server mit.

Höchste Performance

Rasend schnelle Server
Fujitsu Primergy-Server mit Multi-Core-CPUs, 2x10Gbit/s-Anbindung und SSD-RAID-Storage. Schnellste Reaktionszeiten und hoch performante Systeme für ihre Lexware-Software.

Serverstandort Deutschland

Für Ihre Datensicherheit: Wir hosten alle Systeme in unserem eigenen Rechenzentrum in Reutlingen, Baden-Württemberg.