Wie lautet der E-Mail Server für eingehende und ausgehende E-Mails?

Der E-Mail Server lautet wie folgt:

Unverschlüsselt

Posteingang:  ihredomäne.de (per POP3 Port 110 und IMAP Port 143)
Postausgang: smtp.cmo.de (per SMTP Port 25 oder Port 587)

Verschlüsselt

Posteingang:  ihredomäne.de (per POP3 Port 995 und IMAP Port 993) (Verschlüsselung SSL)
Postausgang: smtp.cmo.de (per SMTP Port 25 oder Port 587) (Verschlüsselung STARTTLS)
Postausgang: smtp.cmo.de (per SMTP Port 465) (Verschlüsselung SSL)

 

Hinweis Postausgang (gültig für Unverschlüsselt und Verschlüsselt)

Für den Postausgang müssen Sie in Ihrem E-Mail-Client die Authentifizierung (SMTP-Auth) aktivieren. Als Benutzernamen und Passwort übermitteln Sie bitte die Zugangsdaten eines E-Mail-Postfaches.

Hinweis Posteingang (gültig für Verschlüsselt)

Sofern Sie in Ihrem E-Mail Client nach der Konfiguration eine Warnmeldung erhalten, dass der Zertifikatsname nicht mit dem eingetragenen Hostnamen übereinstimmt, dann müssen Sie für den Posteingang statt ihredomäne.de den reellen Servernamen (idefixX.rt.cmo.de) eintragen. Z.B. cmo.de hat die IP-Adresse 81.90.33.15, diese wiederum in nslookup aufgelöst lautet idefix9.rt.cmo.de. Sprich der Posteingangsserver muss in dem E-Mail-Client idefix9.rt.cmo.de lauten.

Hinweis für Kunden mit Telekom Speedport Router

Sollten Sie einen Telekom Speedport Router haben, kann es sein, dass Sie trotz richtiger Einstellungen keine E-Mails versenden können. Dies liegt daran, dass in der Software der Telekom Speedport Router eine Liste mit vertrauenswürdigen E-Mail Servern geführt wird. In dieser Liste ist der SMTP Server von CMO nicht enthalten. Diesen müssen Sie dort noch hinzufügen. Loggen Sie sich hierzu in Ihren Speedport Router per Webbrowser ein. Das benötigte Gerätepasswort finden Sie in der Regel auf der Rückseite des Speedport Routers (sofern Sie dieses nicht geändert haben). Klicken Sie jetzt auf den Menüpunkt „Internet“. Dann dort links im Menü auf „E-Mail Server“. Fügen Sie dort den Hostnamen unseres E-Mail Servers smtp.cmo.de hinzu und klicken auf Speichern. Ein Neustart des Routers ist nicht nötig.

Hinweis für Outlook 2016

Wenn Sie direkt im Outlook 2016 Client keine Servereinstellungen mehr machen können. Dann versuchen Sie die E-Mail Einstellungen nicht im Client sondern im Betriebssystem selbst unter Systemsteuerung -> Benutzerkonten -> Mail (Microsoft Outlook 2016)

 

War dieser Eintrag hilfreich?

Aktualisiert: 7. Februar 2019
Autor: Norman Sommer
ID: 2599

Serverstandort Deutschland

Für Ihre Datensicherheit: Wir hosten alle Systeme in unserem eigenen Rechenzentrum in Reutlingen, Baden-Württemberg.