Was ist bei der Installation der Sophos UTM Software Appliance unter HyperV 2016 zu beachten?

Folgende Einstellungen sind für den virtuellen Computer wichtig:

  • Generation 1 für den virtuellen Computer auswählen
  • mindestens 2048 MB RAM besser 4096 MB RAM wählen
  • Festplatte mindestens 60 GB besser 127 GB wählen
  • mindestens 2 CPUs besser 4 CPUs wählen
  • Netzwerkkarte nach der Anlage gleich wieder löschen und diese dann von Hand per Powershell mit folgendem Befehl installieren:
    • Add-VMNetworkAdapter -VMName NameVM -SwitchName NameSwitch -Name NameNetzwerkkarte (damit kann man jeder Netzwerkkarte einen eigenen Namen geben)
  • Sollte eine Netzwerkkarte in einer Bridge auf dem Sophos UTM benötigt werden muss diese Netzwerkkarte wie folgt konfiguriert werden:
    • Einstellungen des virtuellen Computers im HyperV Manager aufrufen
    • Netzwerkkarte auswählen die in die Bridge in der Sophos UTM soll und Menü aufklappen
    • Erweiterte Features auswählen
    • Bei MAC-Adresse „Spoofing von MAC-Adressen aktivieren auswählen und dann auf anwenden klicken
  • Sollte eine Netzwekkarte dann als Trunk Port konfiguriert weden müssen (z.Bsp. die Karte aus der Bridge) geht das über die Powershell. Hierzu folgends Kommando absetzen:
    •  Set-VMNetworkAdapterVLAN -VMName NameVM -Trunk -AllowedVlanIdList „vlanid,vlanid,vlanid,vlanid“ -NativeVlanId vlanid -VMNetworkAdapterName NameNetzwerkkarte
  • Ob die Netzwerkkarten dann korrekt konfiguriert sind kann mit folgendem Befehl geprüft werden:
    • Get-VMNetworkAdapterVLAN -VMName NameVM

Vor dem Start des virtuellen Computers dann noch die Installations ISO von Sophos (kann unter https://www.sophos.com/en-us/support/utm-downloads.aspx  downgeloaded werden) ins CD Laufwerk einlegen. Danach den Hinweisen der Installation folgen.

 

 

 

 

War dieser Eintrag hilfreich?

Aktualisiert: 12. April 2020
Autor: Marcus Sommer
ID: 18679

Serverstandort Deutschland

Für Ihre Datensicherheit: Wir hosten alle Systeme in unserem eigenen Rechenzentrum in Reutlingen, Baden-Württemberg.