Kurzanleitung Powerdrive

Nach der erfolgreichen Bestellung erhalten Sie per E-Mail ihre Zugangsdaten zu ihrem Powerdrive. Die E-Mail sieht in etwa so aus:

Vielen Dank für Ihren Erwerb eines Powerdrive 2.0 Tarifes. Wir haben Ihr Powerdrive nun für Ihre Verwendung eingerichtet.

Wie erreichen Sie Ihr Powerdrive?

Geben Sie einfach folgenden Link in Ihren bevorzugten Webbrowser ein:

https://powerdrive.cmo.de:5011/

Wie lauten meine Zugangsdaten?

Ihr Benutzername ist: XXXXX
Ihr Passwort ist: XXXXXXXXXXXXX

Sie haben nun die Möglichkeit ihr Powerdrive über folgende Zugriffsprotokolle zu erreichen:

  1. Samba
  2. FTP
  3. FTPES (FTP über explizites TLS/SSL)
  4. SFTP (FTP über SSH)
  5. WebDAV
  6. WebDAV SSL
  7. Per Web

Hier die wichtigsten Konfigurationsinformationen zu den einzelnen Zugriffsprotokollen:

1. Samba

Der Hostnamen für den Zugriff per Samba setzt sich wie folgt zusammen \\powerdrive.cmo.de\“Name Ihres Verzeichnisses“.

Um den Namen Ihres Verzeichnisses herauszufinden, loggen sie sich per Web auf Ihr Powerdrive ein und öffnen die File-Station. Das mit Zahlen bezeichnete Verzeichnis (meist Ihre kundennummer) ist das was sie unter „Name Ihres Verzeichnisses“ angeben müssen.

2. FTP

Der Hostname hier ist powerdrive.cmo.de

Als Benutzername nehmen Sie bitte die Angabe aus „Ihr Benutzername ist:xxxxxxxx“ und für das Passwort bitte die Angabe ausIhr Passwort ist: XXXXXXXXXXXXX“

3. FTPES

Der Hostname hier ist powerdrive.cmo.de

Als Benutzername nehmen Sie bitte die Angabe aus „Ihr Benutzername ist:xxxxxxxx“ und für das Passwort bitte die Angabe ausIhr Passwort ist: XXXXXXXXXXXXX“

Wichtig ist hier dass Sie explizites TLS bzw. SSL auswählen! Implizites SSL ist nicht möglich.  

4. SFTP (FTP über SSH)

Der Hostnamen ist powerdrive.cmo.de

Als Benutzername nehmen Sie bitte die Angabe aus „Ihr Benutzername ist:xxxxxxxx“ und für das Passwort bitte die Angabe ausIhr Passwort ist: XXXXXXXXXXXXX“

Wichtig ist, dass Sie beim ersten Mal eventuell einen Hinweis bekommen dass der fremde Serverschlüssel noch nicht bekannt ist. Sie werden dann in der Regel gefragt ob Sie diesen speichern oder ob sie diesem vertrauen möchten. Bitte bestätigen Sie dies.

Wichtig ist dass Sie nach dem Einloggen nicht gleich in das richtige Verzeichnis kommen. Wechseln Sie daher bitte zuerst in Ihr Verzeichnis (siehe SAMBA)

5. WebDAV

Der Hostname hier ist powerdrive.cmo.de. Verwenden sie für die Verbindung den Port 5005.

Als Benutzername nehmen Sie bitte die Angabe aus „Ihr Benutzername ist:xxxxxxxx“ und für das Passwort bitte die Angabe ausPasswort ist: XXXXXXXXXXXXX“

6. WebDAV SSL

Der Hostname hier ist powerdrive.cmo.de. Verwenden sie für die Verbindung den Port 5006.

Als Benutzername nehmen Sie bitte die Angabe aus „Ihr Benutzername ist:xxxxxxxx“ und für das Passwort bitte die Angabe ausPasswort ist: XXXXXXXXXXXXX“

Wichtig ist, dass Sie beim ersten Mal einen Zertifikatsfehler bekommen. Dies liegt daran, dass wir für den Server ein selbst signiertes Zertifikat ausgestellt haben. Bitte akzeptieren Sie dieses Zertifikat, am Besten so, dass sie es entweder in ihren Zertifikatsspeicher ablegen oder dass Sie diesem Zertifikat immer vertrauen.  

7. Per Web

Geben Sie einfach folgenden Link in Ihren bevorzugten Webbrowser ein: https://powerdrive.cmo.de:5011/ und loggen Sie sich mit Ihren erhaltenen Zugangsdaten ein.

War dieser Eintrag hilfreich?

Aktualisiert: 22. Februar 2017
Autor: Norman Sommer
ID: 2659

Serverstandort Deutschland

Für Ihre Datensicherheit: Wir hosten alle Systeme in unserem eigenen Rechenzentrum in Reutlingen, Baden-Württemberg.