Jera GmbH JTL2Datev zeigt einen ODBC Fehler nach der Installation

Hat man die JTL2Datev Schnittstelle, auch Fibu-Schnittstelle genannt, frisch installiert und startet diese nun erscheint folgender Fehler:

Wenn Sie nun Ok klicken startet die Software trotzdem, allerdings kann Sie keine Daten aus der Warenwirtschaft lesen.

Um die Schnittstelle korrekt in Betrieb zu nehmen sind also ein paar Änderungen notwendig. Zunächst klicken wir auf Setup um die Konfigurationsübersicht aufzurufen.

Hier können Sie verschiedene Einstellungen vornehmen, relevant sind für uns aber zunächst die Einstellungen unter der Kategorie Datenbank-Verbindung. Wenn Sie die Schnittstelle lokal betreiben, Ihr SQL-Server aber nicht, wählen Sie die Option ODBC-Verbindung. Sollten Sie die Schnittstelle aber dort installieren, wo Ihr SQl-Server auch ist, wählen Sie die zweite Option MS-SQl 2008 – MS-SQl 2016.

Nun müssen Sie lediglich noch die Benutzerdaten und den Datenbanknamen anpassen, denn diese sind per Default auf die Standardwerte von JTL gesetzt. Beachten sie hierbei, dass sie den vollen Server-Namen eintragen müssen, da ein Eintrag von (local)\JTLWAWI in der Jera-Software einen Fehler erzeugt.
Anschließend starten Sie die Schnittstelle neu. Es sollte nun kein Fehler mehr angezeigt werden.

Voller Servername für JTL2Datev wird benötigt.

Voller Servername für JTL2Datev wird benötigt.

Sie können die JTL2Datev Schnittstelle auch zu Ihrem JTL-Wawi in der Cloud Tarif zu buchen und von uns Installieren lassen. So können Sie Ihrer Buchhaltung jederzeit Daten im Datev-Format zur einfachen Bearbeitung übergeben.

War dieser Eintrag hilfreich?

Aktualisiert: 21. Juni 2017
Autor: Norman Sommer
ID: 2679

Serverstandort Deutschland

Für Ihre Datensicherheit: Wir hosten alle Systeme in unserem eigenen Rechenzentrum in Reutlingen, Baden-Württemberg.