Datendurchsatztabelle – Wie viel Daten in welcher Zeit?

Die Datendurchsatztabelle soll bei der Abschätzung von Geschwindigkeiten bei DSL und Direktverbindungen und der dabei übertragbaren Datenmenge helfen.

DatendurchsatzLädt man z.B. ein Bild vom lokalen Rechner in die Cloud, so muss beachtet werden, dass der Upstream einer DSL-Leitung um etliches langsamer ist als der Upstream.

Eine 6000er ADSL-Leitung hat im Regelfall 512 Kbit/s Upstream. Das wird gerne von den Kunden vergessen. Deshalb: Keine Bilder direkt von der Digicam mit 12 MegaPixel in die Wawi schaufeln. Das mag der Upload nicht! Und auch der Mensch, der davor sitzt und warten muss, mag es letzendlich auch nicht. Selbst die JTL-Wawi meckert bei Bildern größer 1 MB, dass das uncool ist. Am besten alle Bilder lokal runterrechnen auf sagen wir 1600×1200 Pixel als JPG. Da wird ein 6,5 MB Bild schon gerner mal 0,25 MB groß und das, ohne dass es große Verluste in Qualität bei der Darstellung im Shop gibt. Tools dazu gibt es für Windows und Mac. Am Mac kann man den hausinternen Automator nutzen, für PC empfiehlt sich das gute alte Irfanview, das Bilder in einem Ordner komplett auf einen Schwung runterrechnen kann.

Für RDP‐Client‐Verbindungen sollte mit mindestens 128 kbps gerechnet werden.

Die benötigte Geschwindigkeit pro RDP‐Benutzer schwankt stark, abhängig davon ob z.B. nur eine Texteingabe und Mausbewegung erfolgt oder starke und schnelle Bildschirmveränderungen stattfinden. 128 kBit/s sind in der Regel aber OK, wenn man den Client noch ein wenig optimiert.

Über den Autor
Norman Sommer
Norman Sommer ist geschäftsführender Gesellschafter der CMO Internet Dienstleistungen GmbH und gründete das Unternehmen 1995 als Einzelunternehmen. Er kümmert sich um die Geschäftsleitung und berät Interessenten kompetent und hat immer eine kreative Idee zur Umsetzung der Anforderungen parat.

Antworten

Serverstandort Deutschland

Für Ihre Datensicherheit: Wir hosten alle Systeme in unserem eigenen Rechenzentrum in Reutlingen, Baden-Württemberg.

X